Heringsdorfer Jodsole

Die Heringsdorfer Jodsole ist das wichtigste ortsgebundene Heilmittel auf der Insel Usedom und eine Quelle der Gesundheit und Schönheit. Mit einem 1928 errichteten Brunnen an der Heringsdorfer Seebrücke wird das heilsame Thermalwasser mit 17 Grad Celsius aus einer eigenen Quelle aus 408 Metern Tiefe gewonnen. Auf der Insel Usedom kommt die 4%-ige jodhaltige Sole mit ihren wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen nicht nur im Wellnesssektor, sondern vor allem auch im medizinisch-therapeutischen Bereich zum Einsatz. So werden in der OstseeTherme Usedom zwei der sechs Badebecken mit Heringsdorfer Jodsole angereichert. Mit einer Verdünnung von 1:4 wird in den Becken eine therapeutisch wirksame Solekonzentration von 1% aufrecht erhalten. Das Bad im Solewasser fördert die Durchblutung und ist ein ganz besonderes Wohlfühlerlebnis.