(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start': new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0], j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src= 'https://www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f); })(window,document,'script','dataLayer','GTM-WHWF462');USEDOM.de - Rundflug über Usedom mit einer fliegenden Legende

Rundflug über Usedom mit einer fliegenden Legende

06.09.2018, von Konstanze Eichner

Bei einem Rundflug über Usedom zeigt die Sonneninsel ihre ganze Schönheit. Die von Wind und Meer geformte Insel Usedom offenbart aus der Vogelperspektive spektakulär die Verbindung aus Land und Wasser, die Urlauber und Einheimische so lieben. Es gibt verschiedene Piloten, die einen Rundflug über Usedom anbieten. Einer von ihnen ist Holger Röhr, der mit seinem historischen Antonow-Flugzeug nicht nur Usedom-Fans begeistert.

Historischer Doppeldecker bietet fantastischen Panoramablick

Besonders eindrucksvoll ist der Blick von oben auf die drei Kaiserbäder von Usedom. Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin strahlen mit breiten Sandstränden und zeigen stolz ihre ins Wasser ragenden Seebrücken. Überhaupt ist es faszinierend, die malerische Ostseeküste aus der Vogelperspektive zu erleben. Die scheinbar unendliche Weite des Meeres wirkt von hier oben noch imposanter. Aber auch das idyllische Hinterland, das Achterwasser und die dichten Wälder sind atemberaubend. In der Ferne ist das Festland und die Küstenlinie von Mecklenburg-Vorpommern zu sehen. Die Passagiere bekommen bei einem Rundflug über Usedom einen Eindruck davon, wie vielfältig die Ostseeinsel ist.

Ein Rundflug über Usedom startet in der Regel vom Flughafen Heringsdorf. Auf dem Flughafen Heringsdorf geht es fast schon familiär zu. Trotz der Charter- und Linienflüge, die auch hier von den großen Airlines durchgeführt werden, merkt man am Inselflughafen keine Spur von Stress und Hektik. Hier hat Classic-Antonow ein kleines Büro gemietet.

Der Heimatflughafen ist der Flugplatz Strausberg bei Berlin. Ab und zu ist der auffallende Doppeldecker mit grüner Lackierung aber auch auf den ganz großen Airports zu Gast.
Vom Flughafen Kamenz werden auch Rundflüge über die sächsische Schweiz angeboten. Zudem bringt das Flugzeug regelmäßig Urlaubsgäste von Berlin und anderen Städten auf die Insel Usedom.

Seit mehr als zwölf Jahren Rundflüge über Usedom

Mit Classic-Antonow und dem gewerblich betriebenem Luftfahrtsunternehmen LTS Flugdienste ist Holger Röhr eine echte Institution zwischen der Ostseeküste und der Bundeshauptstadt. Noch zu DDR-Zeiten absolvierte Röhr seine Segelflugausbildung. Als er kurze Zeit später das erste Mal eine russische Antonow AN-2 sah, war er gleich hin und weg. Liebe auf den ersten Blick quasi. Vor allem der schnelle Abflug ohne großen Raumanspruch hat den Privatpiloten überzeugt.

Nach der Wende machte Holger Röhr seinen Passagierflugschein. Als 2006 der Besitzer einer Antonow AN-2 einen Piloten für Rundflüge über Usedom suchte, bewarb er sich und bekam den Job. Der Doppeldecker mit dem liebevollen Kosenamen "Anna", der früher im Dienste der NVA stand, fliegt bis heute. Seit 2010 ist die fliegende Legende Eigentum und ganzer Stolz von Holger Röhr.

Pilot Holger Röhr bietet die Rundflüge nicht deshalb an, um damit reich zu werden. Er ist ein sehr erfahrener Berufspilot, der sein Hobby zum Zweitjob gemacht hat. Mit den Einnahmen durch die Rundflüge über Usedom und den Charterflügen nach Usedom hält er die Antonow in Schuss. Die Inselurlauber haben die Chance auf ein beeindruckendes Erlebnis, dass sie so schnell nicht vergessen. Sein Geld verdient der Diplom-Physiker indem er als Fluglehrer und Dozent sein Wissen zum Thema Fliegen und Flugzeuge weitergibt.

Ein Schmankerl für Flugzeugliebhaber: Doppeldecker Antonow AN-2

Die Antonow AN-2 ist der größte fliegende einmotorige Doppeldecker der Welt. Ein echtes Arbeitstier, das bis heute überall dort auf der Welt eingesetzt wird, wo befestigte Landebahnen unbekannt oder hervorragende Kurzstarteigenschaften gefragt sind. Über Usedom jedoch darf die Antonow ihren Ruhestand und gemeinsam mit den Passagieren den fantastischen Panoramablick genießen.

Über neun Sitzplätze verfügt Röhrs "Anna". Die alte Lady ist auch heute noch top in Schuss und bekommt als zugelassenes Passagierflugzeug keine Extrawurst. Das heißt, dass auch der Oldtimer der Lüfte regelmäßig auf Herz und Nieren überprüft wird, um weiter für den Verkehrsbetrieb zugelassen zu werden. Das Flugzeug von Holger Röhr besitzt noch die gesamte, funktionsfähige Originalausstattung an Bord. Zusätzlich ist es mit modernsten internationalen Flugsicherungsstandards, wie zum Beispiel Satelliten- und Funknavigationsanlagen, ausgerüstet. Für Holger Röhr steht die Sicherheit der Fluggäste bei Rundflügen immer an erster Stelle.

Ein Rundflug auf Usedom für Einzelpersonen und Gruppen

Bei Röhr können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen einen Rundflug über Usedom buchen. So bringt er beispielsweise häufig Mitarbeiter im Rahmen von Firmenfeiern oder Vereinsausflügen auf die Insel. Nach einem entspannten Tag an der Ostseeküste bringt die Antonow die Gesellschaft am Abend bequem wieder zurück nach Berlin oder Brandenburg.

Eine Besonderheit bei der Antonow ist übrigens, dass das Cockpit offen ist und die Passagiere dem Piloten somit bei der Arbeit zugucken können. Da der legendäre Doppeldecker auf Sicht geflogen wird, sind die Rundflüge über Usedom nur bei gutem Wetter möglich. Sowohl tiefhängende Wolken als auch zu starker Wind sind ungünstig. Die Flugsaison beginnt deshalb im April und geht etwa bis Ende Oktober.

Für die beliebten Rundflüge lassen sich Einzelplätze buchen. Auf der Webseite von Classic-Antonow gibt es eine Übersicht über die freien Plätze in geplanten Rundflügen ab dem Flughafen Heringsdorf. Charterflüge können von fast allen Airports aus stattfinden – egal ob vom Internationalen Verkehrsflughafen oder von Dorfflugplatz mit unbefestigter Piste. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Rundflug über Usedom in jedem Fall.

Entdecken Sie Usedom neu: ob vom Wasser, aus der Luft oder mit dem Segway. Die Insel steckt voller Überraschungen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.