Usedomer Heringswochen

13.02.2019, von Konstanze Eichner

Hering im Netz – Usedomer Heringswochen feiern „Silber des Meeres“

Wenn im Frühjahr riesige Heringsschwärme in die flachen Küstengewässer der Ostsee ziehen, steht auf der Insel Usedom das „Silber des Meeres“ im Mittelpunkt der Speisenkarten. Während der Heringswochen vom 7. März bis zum 4. April bereiten Usedoms Köche den Hering in unzähligen Varianten zu. Mit der Heringsgala im Hotel Seerose werden die Heringswochen traditionell eröffnet. Zum Abschluss lädt das Ostseebad Koserow zum großen Heringsfest auf dem Seebrückenvorplatz ein. Vorträge, Workshops und geführte Wanderungen zum Thema Fischfang runden das Programm ab.

Insgesamt 19 Restaurants beteiligen sich in diesem Jahr an den Heringswochen und warten mit köstlichen Heringskreationen auf. Während der Hering in früheren Zeiten „Brotfisch“ oder „Arme Leute-Essen“ der Insulaner war, wird er heute sowohl klassisch als auch mit Raffinesse zubereitet. Die Inselköche kredenzen den Hering als Matjestatar, servieren gebratene Heringe in der altbewährten Kombination mit Speckstippe, Bratkartoffeln und Birnen-Bohnengemüse oder bieten hausgeräucherten Hering mit Schwarzbrot und Roter Bete an.

Zum Auftakt der Heringswochen lädt das Strandhotel Seerose in Kölpinsee am 7. März um 19.00 Uhr zur 13. „Usedomer Heringsgala“ in das Restaurant „Alexander“ ein. Die Spitzenköche Alexander Ramm (Das Jagdhaus, Heiligendamm) und Hark Pezely (Hotel Annaberg, Bad Dürkheim) sowie Sternekoch Thomas Kammeier (EUREF Campus, Berlin) und Sternekoch Tom Wickboldt servieren gemeinsam mit dem Küchenteam der "Seerose" ein 5-Gänge Menü rund um den Hering. Das Amuse-Bouche mit Hering, Gin, Tonic & Gurke macht neugierig auf die delikate Menüfolge. Vorträge zu den Themen „Eisfischerei - Das große Wintergarn“ (7. März, Koserow), „Zempin - Vom Fischerort zum Seebad“ (12. März, Zempin) und „Fischfang im Achterwasser und an der Küste“ (17. März, Trassenheide / 1. April, Koserow / 3. April, Karlshagen) lassen die jahrhundertealte Fischertradition auf Usedom lebendig werden. Auch zu einer Bernsteinwanderung (10. März, Trassenheide), einer Kräuterwanderung (31. März, Koserow) und dem Workshop „Kreatives Gestalten mit Fischleder“ wird eingeladen.

„Hering satt“ heißt es beim Heringsfest am 4. April auf dem Seebrückenvorplatz in Koserow. Nach der Eröffnung und dem traditionellen Heringspulen ab 11 Uhr sorgen „Dei Lieper Winkelschen Danzlüh“ mit traditionellen Tänzen, die „Peenehalunken“ mit maritimen Liedern und der „Usedomer Shantychor e.V.” mit Seemannsliedern und Shantys für Stimmung. Parallel zeigen die Koserower Gastronomen, wie man das „Silber des Meeres“ kreativ veredeln kann und bieten verschiedene Heringsgerichte zum Probieren an.

 

Das Programm der Usedomer Heringswochen 2020 finden Sie hier: Zum Programm-Flyer

Die teilnehmenden Restaurants der Usedomer Heringswochen finden Sie hier: Zu den Restaurants