Usedomer Städte und das Umland

Willkommen in Städten auf und um Usedom!

Drei Städte liegen ganz oder teilweise auf der Insel Usedom. Wolgast, Swinemünde und die Stadt Usedom, die der Insel ihren Namen gab. Usedom Stadt präsentiert sich klein und geschichtsträchtig im Südosten der Insel. Vor allem der historische Markplatz mit der imposanten Marienkirche im spätgotischen Stil, das Rathaus und die hübsch hergerichteten Häuser sind das Aushängeschild der kleinen aber feinen Stadt.  

Die größte Stadt der Insel Usedom heißt Swinemünde und ist seit 1945 polnisch. Das Seebad wurde durch die regelmäßigen Besuche von Kaiser Wilhelm II seit 1882 bekannt und wird mitunter neben Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck als das vierte Kaiserbad bezeichnet. Vor allem der Grenzmarkt zu Ahlbeck lockt jährlich viele Besucher auf den polnischen Teil der Insel.

Im Nord-Osten bietet die Herzogstadt Wolgast die erste Zufahrtsmöglichkeit auf die Insel Usedom. Sie wird deshalb auch als „das Tor zur Insel Usedom“ bezeichnet.  Die Peenebrücke verbindet die Stadt mit der Insel und gibt der Hafenstadt durch ihre schöne Wasserlage ein unvergessliches Flair.

Die Hansestadt Anklam liegt im malerischen Peenetal und ist weniger als eine halbe Stunde Autofahrt von der Insel entfernt. Über die Zecheriner Brücke ist somit eine zweite Zufahrtsmöglichkeit im Süden auf die Insel gegeben.

Fernab von Trubel und Menschenmengen befindet sich am Stettiner Haff das familienfreundliche Seebad Ueckermünde.
Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald befindet sich etwa 30 km westlich vor der Insel Usedom und ist die größte Stadt der Region.

Usedomer Städte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.