Usedom bei Regen - Tipps für Regenwetter-Tage

20.05.2019, von Lisa Willenberg

Wenn Sie auf Usedom bei Regen zu Gast sind, ist dies noch lange kein Grunde zur Sorge. Selbst in der sonnigsten Gegend Deutschlands steht hin und wieder Schlechtwetter auf dem Programm. Während sich die Natur über gelegentliche Schauer freut, fragen Sie sich als Urlauber vielleicht nach Alternativen zum Strand.

Doch auch wenn Regenwetter angesagt ist, gibt es genügend passende Ausflugsziele auf Usedom. Egal, ob Sie Kunst oder Kultur suchen oder die Natur entdecken wollen, auf der Insel der Kaiserbäder und Ostseethermen werden Sie fündig! Für Feinschmecker steht ebenso hervorragende Kulinarik auf dem Programm. Auch der Nachwuchs muss sich bei schlechtem Wetter nicht langweilen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige interessante Ausflugsziele auf Usedom bei Regen und mit Kindern.

Usedom bei Regen mit Kindern - Ausflugsziele Phänomenta und Schmetterlingsfarm

Selbst bei Dauerregen müssen Sie als Besucher der Ostseeinsel nicht den Kopf hängen lassen. Wie wäre zum Beispiel ein Besuch mit Ihren Jüngsten im Phänomenta in Peenemünde? Beim Phänomenta handelt es sich um ein Museum der besonderen Art. Während in anderen Museen das Anfassen der Ausstellungsstücke verboten ist, ist es im Phänomenta sogar erwünscht.

Im ehemaligen Offizierskasino tauchen Sie in eine faszinierende Welt verblüffender Experimente ein. Bei über 300 Exponaten auf 2.500 Quadratmetern lernen Sie und Ihre Kinder physikalische und naturwissenschaftliche Phänomene kennen. Die einzelnen Stationen sind mit Informationstafeln zum besseren Verständnis ausgestattet. Sie lösen dort Aufgaben wie Blindenschrift zu entziffern oder ein Auto mittels kleinem Finger anzuheben. Das Phänomenta garantiert viel Spiel, Spaß und Action beim Ausprobieren der Experimente. Erwachsene zahlen neun Euro, Kinder von drei bis sechs Jahren vier Euro und Kinder sowie Schüler bis 18 Jahre sieben Euro Eintritt.

Die Schmetterlingsfarm in Trassenheide gilt ebenso als geniales Schlechtwetterziel. Selbst wenn Usedom im Regen versinkt, sind Sie in der warmen Tropenhalle geschützt. Auf einer Fläche von etwa 5000 Quadratmetern können Sie mit Ihren Kindern 2500 tropische Schmetterlinge in 60 verschiedenen Arten betrachten. Weiterhin können Sie Riesenschildkröten sowie das Insektarium mit Rieseninsekten und Spinnentieren bestaunen.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 14 Euro, für Kinder 8 Euro. Im Eintrittspreis enthalten sind ebenso der Zutritt zum Bügeleisenmuseum in Zinnowitz und zur Erlebniswelt in Heringsdorf.

Die Natur auf Usedom bei leichtem Regen genießen

Wenn es nur leicht tröpfelt, besteht die Möglichkeit, einen Ausflug ins Wisentgehege zu machen. Besonders Naturfreunde erfreuen sich dort an den verschiedenen Tierarten und deren Nützlichkeit. In der liebevoll angelegten Anlage erfahren Sie außerdem Wissenswertes über die Geschichte der Wisente und der Natur auf Usedom. Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder 2,50 Euro Eintritt.

Wer Lust auf ein spannendes Abenteuer hat, kann bei einer Inselsafari die Gegend von bequemen Landrover-Fahrzeugen aus erkunden. Abseits der Touristenströme erleben Sie die Elemente Land, Wasser und Luft aus einer anderen Perspektive. Es besteht die Wahl zwischen individuellen Tagestouren, die auf Usedom auch bei leichtem Regen stattfinden. Kinder ab vier Jahren sind auch auf der Tour willkommen. Während der Safari erfahren Sie Interessantes zur Entstehung der Insel und erleben die Natur hautnah! In den Pausen muss keiner hungern: Es gibt ein leckeres Picknick und Getränke, sowie Kaffee und Kuchen. Infos zur Insel-Safari können Sie hier einholen.

Und wenn es richtig runterschüttet? Weitere Ziele auf Usedom bei Regen

Bei schlechtem Wetter lohnt sich auch ein Abstecher in die Inselkäserei Welzin. Dort können Sie sich von Herrn Steffen Schultze durch die Produktionsräume leiten lassen und erhalten interessante Informationen zum weltbesten Inselkäse. Im Hofladen haben Sie anschließend die Möglichkeit, sich mit dem leckeren Käse einzudecken. Weitere Informationen zur Käserei erhalten Sie unter https://www.inselkaese.de

Neben dem Inselkäse gibt es auf Usedom ebenso leckere Backwaren. Die Bäckerei Langhoff in Stolpe bietet Brote und Brötchen, sowie Kuchen und Torten der Insel an. Gönnen Sie sich also zunächst ein Stück Käse und kombinieren Sie ihn mit frischem Brot aus der Backstube.

Wenn wir schon bei Süßem sind, möchten wir auch die Schokoladenmanufaktur Biedenweg erwähnen. Diese Konditorei in Wolgast ist ebenso ein lohnendes Ausflugsziel auf Usedom bei Regenwetter. Feinschmecker und Süßschnäbel probieren dort echtes Schokoladenhandwerk mit individuell angefertigter Schokolade und Pralinen. Wer etwas mehr Zeit als nur für Kaffee und Kuchen mitbringt, darf gerne an einem unterhaltsamen Schokoladenseminar teilnehmen. Dort erfahren Sie viel Wissenswertes über die Geschichte der Schokolade.

Literatur- und Kulturliebhaber können dem Hans-Werner-Richter-Haus einen Besuch abstatten. Im ehemaligen Bansiner Feuerwehrhaus besichtigen Sie das Arbeitszimmer und die Bibliothek des bekannten Schriftstellers Hans-Werner-Richter. Seinen Erfolg hat Richter allerdings nicht nur seinen eigenen Werken zu verdanken. Als Initiator und Leiter der Gruppe 47 wurde der Schriftsteller in der Nachkriegszeit berühmt und erhielt weltweit Anerkennung. Wer möchte, kann in dem Haus in Büchern schmökern und mehr über die Geschichte Bansins erfahren. Im anliegenden Günter-Grass-Zimmer finden regelmäßig Lesungen, Vorträge und kleinere Konzerte statt.

Besuch im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom - dem Regen entweichen

Ein Besuch im Wasserschloss Mellenthin gilt als weitere Alternative bei Schmuddelwetter auf Usedom. Neben einem Hotel mit Wellnessbereich befindet sich im Wasserschloss eine Kaffeerösterei sowie eine Brauerei. Jan Fidora, der Schlossherr bietet unterhaltsame Führungen durch die Brauerei an. Anschließend können Sie diverse Biersorten oder auch hauseigene Limonaden erwerben. Die erste Kaffeerösterei Usedoms können Sie sich zu jederzeit ohne Führung ansehen. Im anliegenden Schlossladen werden auserlesene Produkte angeboten.

Usedom ist also zu jeder Zeit eine Reise wert. Auch die Kleinsten müssen sich bei schlechtem Wetter nicht langweilen, für Groß und Klein hält die Insel auch bei Schmuddelwetter viel Spannendes bereit.